ÜBERBLICK ÜBER DIE AUTOMOBILINDUSTRIE IN MEXIKO

Juni 04, 2021

Die mexikanische Automobilindustrie blickt auf eine lange Geschichte zurück. Vor gut 100 Jahren hat Buick die erste Produktionsstätte der Automobilindustrie in Mexiko errichtet. Mittlerweile gilt der Mutterkonzern General Motors als größter Autoproduzent des Landes. Das Land hat ein starkes Ökosystem für die Automobilherstellung aufgebaut. Tatsächlich ist die Automobilherstellung in Mexiko stärker als je zuvor.

Als das Nationale Mexikanische Institute für Statistik und Geographie (INEGI) im Jahr 2005 damit begann, Statistiken zu den Fahrzeugexporten des Landes zu führen, waren nur 6 Hersteller in Mexiko aktiv: Ford, GM, Honda, Nissan, Chrysler und Volkswagen. Im Jahr 2011 kamen Fiat und Toyota dazu. Heute befinden sich auch Audi, Kia, Mazda und BMW zu den in Mexiko aktiven Autoherstellern.

Diese starke Präsenz großer Autohersteller macht einen gewaltigen Unterschied aus. Im Jahr 2017 stellten Autos fast 11 % aller Exporte aus Mexiko dar. Fahrzeugteile nahmen weitere 6,7 % ein. Zusammen entspricht dies einem Wert von 112 Milliarden US-Dollar, wodurch Mexiko der viertgrößte Automobilexporteur der Welt wurde. Im Jahr 2018 war der Automobilsektor erstmals für den größten Beitrag am BIP des verarbeitenden Gewerbes verantwortlich.

Karte der Montagewerke der Automobilindustrie in Mexiko

Klicken Sie hier, um die Karte der Montagewerke der Automobilindustrie in Mexiko herunterzuladen)

Map of Automotive Assembly Plants in Mexico

Warum entscheiden sich Autohersteller für die Produktion in Mexiko?

Es gibt viele gute Gründe, warum der Großteil der führenden Autohersteller sich in Mexiko niedergelassen haben und warum das Land als “neues Zentrum der Automobilindustrie” gilt. Mexiko ist bekannt für seine Verfügbarkeit von Arbeitskräften, die Erfahrung in der komplexen Montage haben und für kostengünstige Löhne arbeiten. Zusätzlich tragen die Nähe zum weltweit größten Fahrzeugimporteur und staatliche Anreize zur Attraktivität als Produktionsstandort bei.

Das Center for Automotive Research gibt an, dass Mexikos starkes Netzwerk an Freihandelsabkommen das Land zu einem attraktiven Produktionsstandort und damit zur Exportnation macht. Laut Berechnungen führen Mexikos Freihandelsabkommen bei Fahrzeugexporten in die EU zu Einsparungen von mehr als 4.000 US-Dollar pro Fahrzeug. Die Einsparungen nehmen je nach Fahrzeugwert proportional zu.

Mexiko hat eine starke Automobilzulieferkette

Darüber hinaus gewährleistet das starke Zulieferernetz des Landes, das bereits seit über einem Jahrhundert die Automobilherstellung unterstützt, die hohe Qualität der in Mexiko hergestellten Fahrzeuge und Fahrzeugteile. Es gibt Automobilcluster, die im ganzen Land gewachsen sind, um die Lieferkette zu vereinfachen und die lokalen Hersteller besser zu unterstützen. Die 30 mexikanischen OEM-Montagewerke in Mexiko werden von Hunderten von Tier 1-, 2- und 3-Zulieferern unterstützt.

Die meisten dieser Zulieferer befinden sich in einem der vielen im ganzen Land verteilten Automobilcluster. Diese Cluster bringen die Lieferketten der Industrie zusammen und steigern die Produktionseffizienz durch eine erhöhte Zusammenarbeit. In letzter Zeit haben Vertreter von 9 dieser Cluster eine Vereinbarung zur Entwicklung eines National Automotive Clusters Network unterzeichnet, um ihren Wert weiter zu steigern. Der Verband möchte die Autoindustrie stärken, indem er bewährte Vorgehensweisen nutzt und sicherstellt, dass alle Akteure bestmöglich potentiellen Käufern präsentiert werden.

Das Automobil-Cluster der Region Saltillo ist das größte des Landes. Der strategisch günstig an der texanischen Grenze gelegene Standort hat sich für Hersteller als wertvoll erwiesen, welche die Lieferketten in den USA verkürzen möchten. Mit seiner starken Bildungsgrundlage, der gut vernetzten Infrastruktur und der langjährigen Automobilkultur ist Saltillo eine ideale Wahl für viele Hersteller, die eine Automobilherstellung in Mexiko etablieren möchten.

Die Region Central Bajio ist jedoch zum Mittelpunkt der Automobilindustrie in Mexiko geworden. Die Regionen von Guanajuato, Celaya, Queretaro und Aguascalientes bilden ein Produktionsnetz, das seine Produktion von 2013 bis 2018 um 47 Prozent gesteigert hat. Erfahren Sie mehr über das Mercedes-Benz Werk in Aguascalientes.

Die Automobilindustrie in Mexiko wird weiterhin wachsen

Auf Grundlage der derzeitigen Entwicklung wird die Automobilbranche in Mexiko auch weiter wachsen, da insbesondere die Entwicklung des Welthandels zur Attraktivität Mexikos. Der chinesische Autohersteller BAIC kündigte 2018 an, ein Werk in Mexiko zu errichten, um die von den USA auferlegten Zölle teilweise zu vermeiden.

Während diese und andere globale Herausforderungen im Jahr 2019 das Vertrauen in die mexikanische Fertigung zu erschüttern drohten, haben die meisten Automobilhersteller ihre Investitionen verdoppelt. Zum Beispiel wird Toyota im Dezember 2019 sein neues 700 Millionen US-Dollar teures Werk in Guanajuato eröffnen. Es gilt als erstes Werk der Welt, das auf der Grundlage der New Global Architecture-Prinzipien gebaut wird. Es ist ein revolutionäres Modell, mit dem Toyota Berichten zufolge mehr Modelle auf gemeinsam genutzten Plattformen bauen kann, wobei gemeinsame Teile verwendet werden, um unvorhergesehene Flexibilität bei der Herstellung zu erreichen.

Da sich die Autohersteller an die sich wandelnden Anforderungen der Verbraucher anpassen, werden Innovation, kostengünstige Fertigung und Marktnähe eine immer wichtigere Rolle dabei spielen, um sich als Autohersteller untereinander zu unterscheiden.

Einer der größten Vorteile der Automobilherstellung in Mexiko ist, dass Sie nicht auf sich alleine gestellt sind. Wenden Sie sich noch heute an Tetakawi, um Unterstützung bei der Diversifizierung Ihrer globalen Präsenz zu erhalten.

 

x

Thinking about manufacturing in Mexico? Download this ebook to move your due diligence forward and improve your probability of success.

Download Now

kürzliche Posts:

tetakawi-questions-to-ask-about-manufacturing-in-mexico

BEGINNEN SIE IHRE REISE NACH MEXIKO NOCH HEUTE!

Über 50 zu stellende Fragen vor einer Expansion nach Mexiko

Denken Sie darüber nach, nach Mexiko zu expandieren? Beantworten Sie alle diese Fragen als erster Schritt Ihres Due-Diligence-Prozesses. In den letzten 33 Jahren haben tausende Unternehmen diese Anleitung verwendet, um die Expansion nach Mexiko zu beschleunigen.
eBook herunterladen
Berechnen Sie direkt Ihre Personalkosten in Mexiko. (Klicken Sie hier)