IVA: MEHRWERTSTEUER, AUSNAHMEN UND RÜCKERSTATTUNGEN IN MEXIKO

April 06, 2021

Hersteller müssen genau hinschauen, um sich in Mexiko Erstattungen der Mehrwertsteuer zu sichern

Jeder, der Mexiko als Tourist besucht oder Geschäfte in Mexiko tätigt, wird schnell auf die IVA-Steuer treffen. Unter IVA versteht man die mexikanische Mehrwertsteuer (auf spanisch: Impuesto al Valor Agregado). Auf importierte Materialien und verkaufte Waren sowie im Einzelhandel wird eine Mehrwertsteuer erhoben. Dienstleistungen sind ebenso von dieser Steuer betroffen. In Mexiko beträgt die IVA größtenteils 16%. In über 40 Bezirken in US-Nähe (in den Bundesstaaten Baja California, Sonora, Chihuahua, Coahuila, Nuevo Leon und Tamaulipas) wurde sie auf 8% gesenkt. Diese niedrigere Steuer wurde auch auf 22 Bezirke entlang der südlichen Grenze Mexikos zu Guatemala und Belize ausgeweitet.

Einer der größten Vorteile der Herstellung in Mexiko besteht jedoch im Potenzial für steuerliche Anreize, die ausländische Investoren anzulocken versuchen. 

In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie über die Einhaltung der IVA-Vorschriften wissen müssen und wie Sie sich rechtzeitig einen IVA-Rabatt sichern können. 

Unbedingt lesen: Alles, was Sie zur Herstellung in Mexiko wissen müssen

IVA-Richtlinien in Mexiko

Die meisten in Mexiko verkauften Produkte oder erbrachten Dienstleistungen unterliegen einer Mehrwertsteuer, die Teil des Gesamtpreises des Produkts oder der Dienstleistung sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Produkte oder Dienstleistungen persönlich in Geschäften, online oder telefonisch verkauft oder erbracht werden. Bei Importen und Exporten variieren die Regeln jedoch etwas. Auf Waren, die aus Mexiko in andere Länder exportiert werden, wird keine Mehrwertsteuer erhoben. Darüber hinaus können Hersteller die auf bestimmte importierte Materialien erhobene IVA durch einen Rabatt zurückerhalten. 

Bei Importen wird die IVA auf der Grundlage des Preises berechnet, den das Material hatte beim Verlassen der ausländischen Produktionsstätte hatte (inklusive Frachtkosten, Versicherungskosten sowie Zolltarife, die womöglich anfallen). Die Steuer wird zum Zeitpunkt des Grenzübertritts in bar erhoben. 

Die größte Ausnahme von den IVA-Standardregeln betrifft temporäre Importe. Durch Mehrwertsteuer- und IEPS-Zertifizierungen sind Hersteller nicht verpflichtet, die IVA für nach Mexiko importierte Materialien für die Verarbeitung, Montage oder Veredelung von Waren zu zahlen, die im Anschluss exportiert werden.

Es gibt jedoch einige Bedingungen, um den vollen Nutzen aus diesen Steueranreizen zu ziehen. Nach einer Überarbeitung der Außenhandelsregeln im Jahr 2020 wurden bestimmte Mehrwertsteuervorteile für alle (außer den Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten, OEA) reduziert. OEA-zertifizierte Unternehmen, die anhand ihre Registrierung bereits bestätigt haben, dass sie bestimmte Zollstandards erfüllen, genießen im Vergleich zu Unternehmen mit Mehrwertsteuer-Zertifizierung ein breiteres Spektrum an Steueranreizen.

Diese Reform wirkt sich darauf aus, wie schnell Ihre Mehrwertsteuererstattung verarbeitet wird. Aufgrund der jüngsten Änderungen kann die Bearbeitung von Rückerstattungen mehr als 40 Tage in Anspruch nehmen, obwohl eine Steuerreform vorgeschlagen wurde, um die Bearbeitungszeit für diese Rückerstattungen zu beschleunigen.

Der IVA-Rabattprozess in Mexiko

Um sich ihren Rabatt zu sichern, müssen Unternehmen zunächst eine Steueridentifikationsnummer (TIN) über das Bundessteuerregister (Registro Federal de Contribuyentes, RFC) erhalten. In Mexiko tragen viele eine kleine Plastikkarte mit der Nummer sowie dem Namen und der Adresse der Person oder des Unternehmens. Bevor Sie eine Transaktion durchführen, für die Sie eine Rückerstattung beantragen möchten, müssen Sie dem Verkäufer unbedingt Ihre TIN mitteilen. 

Der Verkäufer wird Ihnen nun eine offizielle Quittung vorlegen, die als „Factura“ oder digitale Steuerquittung (CFDI) bezeichnet wird. Dies ist keine normale Quittung. Die mexikanischen Steuerbehörden akzeptieren kein Dokument außer jene Factura. Die Factura enthält das offizielle Steuersiegel des Anbieters (samt RFC-Nummer und Kontaktinformationen), eine Beschreibung des Kaufgegenstands und die im Verkauf enthaltenen Steuern sowie weitere Anforderungen wie die Zahlungsweise und ob der Kauf in bar oder beispielsweise auf Kredit erfolgt ist.

Darüber hinaus verlangen die Steuerbehörden, dass der Name der juristischen Person auf allen Facturas ersichtlich ist. Verwenden Sie daher auf jeden Fall immer nur den vollständigen Namen der juristischen Person. Bewahren Sie diese Belege auf, um sie monatlich dem Finanzministerium (Secretaria de Hacienda) zur Bearbeitung des Rabatts vorzulegen.

Die Belege müssen elektronisch ausgestellt werden, da sie von einem vom Finanzministerium zur Bestätigung ihrer Gültigkeit autorisierten Dritten zertifiziert wurden. Diese Belege müssen elektronisch gesichert und in den Geschäftsbüchern des Unternehmens erfasst werden, das die Erstattung der Mehrwertsteuer verlangt.

Der Prozess der Sicherung dieser Faktura bedeutet auch, dass Sie sich während der routinemäßigen Geschäftsaktivitäten etwas mehr Zeit nehmen müssen, um die erforderlichen Dokumente zu erhalten. Aber es lohnt sich. Achten Sie jedoch darauf, bei der Bearbeitung dieses Prozesses auf Details zu achten. Ein Fehler kostet sie zwar nicht zwingend die Erstattung, kann jedoch eine erhebliche Verzögerung mit sich bringen.

Die Bearbeitung eines einer Erstattung der Mehrwertsteuer wird immer komplexer, da die Anforderungen zur Rechtfertigung der Rückerstattung an die Finanzbehörden stetig zunehmen. Wenn Ihre Einkäufe jedoch für den vom Unternehmen durchgeführten Vorgang von wesentlicher Bedeutung sind (z. B. die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen), ist es wichtig, dass Sie diesen digitalen Steuerbeleg aufbewahren. Sie müssen Ihren Anspruch unterstützen, indem Sie ihn zusammen mit einem Betriebsnachweis sowie Verträgen oder Dokumenten der Lieferanten vorlegen, um deren Rechtmäßigkeit zu belegen. Beispiele hierfür sind die Vorlage von Buchhaltungsunterlagen und der Nachweis der Zahlung der betreffenden Rechnungen oder Außenhandelsgeschäfte.

Shelter-Provider bietet ihren Kunden ein zusätzliches Maß an Wachsamkeit bei der Zusammenarbeit mit Lieferanten und stellen sicher, dass sie ihren steuerlichen Verpflichtungen nachkommen und die Facturas bereitstellen. Ein Shelter-Provider hilft ebenso dabei, ihre Kunden über relevante Änderungen der Gesetze oder Kontaktpersonen in den Behörden in Mexiko zu informieren. Diese Unterstützung trägt dazu bei, die rechtzeitige Einreichung aller Dokumente sowie die sofortige Erstattung zu gewährleisten, was wiederum Cashflow-Probleme vermeidet.

Strategischer Einblick: Was ist ein Shelter-Unternehmen in Mexiko?

Vereinfachen Sie Ihre Erstattung der Mehrwertsteuer

Jeder in Mexiko tätige Hersteller sollte über ein grundlegendes Verständnis des mexikanischen Steuersystems verfügen. Dies mag für 100%-ige Tochtergesellschaften ausländischer Hersteller besonders wichtig sein, jedoch sollten auch auf Shelter-Provider zurückgreifende Unternehmen diese Anforderungen kennen verstehen. Dieses Verständnis stellt nicht nur sicher, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens bei geschäftlichen Transaktionen eine angemessene Dokumentation erhalten, sondern bietet auch einen hervorragenden Überblick über die vollständigen Kosteneinsparungsvorteile, die durch die Fertigung in Mexiko erzielt werden können.

Zum Glück lässt sich der Vorgang der Erstattung der Mehrwertsteuer in Mexiko problemlos vereinfachen. Tetakawi hilft Kunden bei der Navigation durch die erforderlichen Unterlagen, um die Erstattungen für Importe und andere wichtige Einkäufe zu sichern. Die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Partner bei der Verwaltung von Zöllen kann Ihrem Unternehmen langfristig Zeit und Geld sparen. Wenden Sie sich noch heute an Tetakawi und erfahren Sie, wie Sie von einer effizienteren Unterstützung bei der Erstattung der Mehrwertsteuer in Mexiko profitieren können.

x

Thinking about manufacturing in Mexico? Download this ebook to move your due diligence forward and improve your probability of success.

Download Now

kürzliche Posts:

tetakawi-questions-to-ask-about-manufacturing-in-mexico

BEGINNEN SIE IHRE REISE NACH MEXIKO NOCH HEUTE!

Über 50 zu stellende Fragen vor einer Expansion nach Mexiko

Denken Sie darüber nach, nach Mexiko zu expandieren? Beantworten Sie alle diese Fragen als erster Schritt Ihres Due-Diligence-Prozesses. In den letzten 33 Jahren haben tausende Unternehmen diese Anleitung verwendet, um die Expansion nach Mexiko zu beschleunigen.
eBook herunterladen
Berechnen Sie direkt Ihre Personalkosten in Mexiko. (Klicken Sie hier)