6 SCHLÜSSELFAKTOREN FÜR DAS WACHSTUM DER KUNSTSTOFFHERSTELLUNG IN MEXIKO

September 21, 2021

Die Kunststoffherstellung steht vor einem enormen Wachstum. Grand View Research prognostiziert für die Branche eine Wachstumsrate von 3,4% zwischen 2021 und 2028. Neue Innovationen und Erwartungen an die Produktleistung in einer Vielzahl von Branchen schaffen enorme Möglichkeiten für Kunststofflieferanten.

Obwohl Mexiko jährlich mehr als 4 Millionen Tonnen verschiedener Harze produziert, sind die Hersteller von Kunststoffprodukten des Landes in der Regel stark auf Rohstoffimporte aus den USA angewiesen. Dadurch werden Mexikos zollfreie Importe zu einem besonders attraktiven Standortvorteil für US-amerikanische Hersteller, die in Mexiko tätig sind.

Während Hersteller aller Branchen Kostenvorteile durch die Produktion in Mexiko genießen, finden insbesondere Hersteller von Kunststoffkomponenten zahlreiche Möglichkeiten vor, da die Kunststoffherstellung eine Reihe führender Industrien in Mexiko unterstützt. Im Folgenden sind sechs Trends aufgeführt, welche die Nachfrage nach Kunststoffherstellern in Mexiko antreiben. 

1. Automobilindustrie

Automobilhersteller haben eine Reihe neuer Anwendungen für Kunststoffe erforscht, um die Nachfrage nach leichteren Fahrzeugen zu befriedigen. Weniger Gewicht bedeutet mehr Kraftstoffeffizienz. Das macht Kunststoffe zu einem wichtigen Bestandteil der zukünftigen Fahrzeugproduktion. Beim Einsatz in Automobilanwendungen können Kunststoffe bei einzelnen Komponenten etwa 80% Gewichtseinsparungen und 30 bis 50 % Kosteneinsparungen ermöglichen.

Da die Automobilherstellung Mexikos wichtigster Fertigungssektor ist, stellt es keine Überraschung dar, dass Automobilhersteller Kunststofffabriken in der Nähe der führenden Werke des Landes positionieren möchten. Diese Nachfrage ist auch der Grund dafür, warum Unternehmen wie die Eissmann Automotive KTSN GmbH, ein deutscher Hersteller von Interieurkomponenten, Kunststofflieferanten akquirieren. Im April 2021 übernahm Eissmann Minda KTSN Plastic Solutions einschließlich des Standorts in Queretaro, um seine Position zu stärken. Auch das in Italien ansässige MPE verlegte sein Werk im Jahr 2019 nach Guanajuato. Dieser Umzug sollte die Produktion von Beleuchtungs-, Lenkungs- und Getriebekomponenten unterstützen. Mexikos wachsender Automobilsektor wird die Nachfrage nach leichten Kunststoffkomponenten nur erhöhen.

2. Medizinische Geräte

Kunststoffe finden zunehmend ihren Weg in die Herstellung medizinischer Geräte, da Hersteller neue Wege finden, korrosive Metallteile durch Kunststoffkomponenten zu ersetzen, die eine größere Designflexibilität und Langlebigkeit in kritischen Anwendungen bieten. Unternehmen wie Molded Devices Inc. mit Niederlassungen in Coahuila verwenden die Spritzgusstechnologie, um medizinische Einweggeräte, kritische Schläuche und medizinische Ballons herzustellen.

Natürlich wird auch dieser Sektor aufgrund des durch die COVID-19-Pandemie getriebenen Bedarfs stärker wachsen. Dieser neue Treiber fördert auch Innovationen bei den Kunststofflieferanten und die Art und Weise, wie Kunststoffteile hergestellt werden. Technimark, ein Spritzgussunternehmen mit mexikanischen Standorten in Guanajuato, Juarez, Reynosa und Baja California hat beispielsweise einen spritzgegossenen Nasentupfer aus Polypropylen speziell für effektivere und angenehmere COVID-19-Tests entwickelt. Das Unternehmen produziert täglich 80.000 Nasenabstriche und erweitert seine additive Fertigungstechnologie, um mehr Abstriche zu geringeren Kosten zu entwickeln.

COVID-19 hat auch neue Unternehmen dazu veranlasst, in dieses Marktsegment vorzudringen. Zum Beispiel haben viele Autohersteller und Hersteller anderer Branchen im Jahr 2020 die Produktion in Kunststofffabriken umgestellt, um wichtige medizinische Produkte herzustellen, die von persönlicher Schutzausrüstung bis hin zu Beatmungsgeräten reichen. Für einige Hersteller könnten sich diese vorübergehenden Produktionsänderungen als rentabel genug erweisen, um sie auch zukünftig beizubehalten.

3. Anstieg der Geräteproduktion

Mexiko ist ein Zentrum für die Geräteherstellung. Tatsächlich ist das Land der zweitgrößte Exporteur solcher Geräte in die Vereinigten Staaten. Da die Nachfrage nach Hausumbauten und Haushaltsgeräten auf absehbare Zeit wächst, steigt auch die Nachfrage nach Kunststoffkomponenten, die in jenen Geräte verbaut werden. Angesichts der starken Elektronikindustrie Mexikos profitieren die ansässigen Kunststofflieferanten von enormen Synergieeffekten.

Unternehmen wie der in Michigan ansässige Kunststoffextruder Custom Profile reagieren darauf, indem sie ihre Produktionskapazitäten und Lagerflächen erweitern. Custom Profile expandierte in Juarez um zusätzliche 2.500 Quadratmeter und erhöhte damit seine Gesamtfläche auf 7.200 Quadratmeter. Die Kunststofffabrik in Juarez bietet die Rohr- und Profilextrusion, Überspritzungen und die Montage zur Unterstützung des Haushaltsgerätemarktes.

4. Erwartungen an mehr Schutzverpackungen

Innerhalb des Kunststoffmarktsektors erwartet Grand View Research weiterhin das größte Wachstum bei Polyethylen. Es ist das Material der Wahl für den Verpackungssektor. Es wird für Plastiktüten, Flaschen und Folien genutzt. Diese Produkte sind seit langem unverzichtbar, werden jedoch aufgrund der neuen Erwartungen an die Sauberkeit aufgrund der COVID-19-Pandemie voraussichtlich stärker nachgefragt. Verpackungen von Gesundheitsprodukten, Lebensmitteln und anderen Materialien werden stärker überwacht, um den Kontakt mit Keimen einzuschränken. 

In Mexiko wird die Verpackungsindustrie voraussichtlich von 122,2 Milliarden Einheiten im Jahr 2019 auf 137,5 Millionen Einheiten im Jahr 2024 mit einer Wachstumsraten von 2,4% wachsen. Es wird prognostiziert, dass ein verändertes Konsumverhalten die Nachfrage nach praktischen und tragbaren Verpackungen und damit auch die Nachfrage nach starren Kunststoffverpackungen erhöhen wird.

5. Infrastrukturbedarf

Der Global Infrastructure Hub sieht einen weltweiten Bedarf an Infrastrukturinvestitionen in Höhe von $94 Billionen US-Dollar. Kunststoffe werden zunehmend als unverzichtbar bei der Entwicklung dauerhafterer Lösungen für den Infrastrukturbedarf angesehen. Kunststofflieferanten sind gefordert, bei den angebotenen Lösungen innovativ zu sein.

Aus diesem Grund investierte der Rohrextruder Policonductos SA de CV in San Luis Potosí in den weltweit größten einstellbaren Schmelzspalt für Rohrdüsen. Die Lösung bietet Dimensionsflexibilität und ermöglicht die Herstellung von Rohren mit einer Vielzahl von Durchmessern, einschließlich kundenspezifischer Spezifikationen, auf derselben Produktionslinie.

6. Nachhaltigkeitstrends

Nachhaltigkeit ist ein wachsender Fokus für Kunststoffunternehmen. Aufgrund der Festigkeit und Haltbarkeit von Kunststoffen wird es häufig als nachhaltiger Ersatz für herkömmliche Bau- und Infrastrukturmaterialien wie Rohre, Kabel, Fenster und Lagertanks und andere Materialien verwendet. Natürlich ist die Recyclingfähigkeit von Kunststoffen eine weitere Facette dieser wachsenden Betonung der Nachhaltigkeit, die sich auf Herstellungsverfahren auswirkt und neue Möglichkeiten in der Kunststoffproduktion eröffnet. 

Die Nachfrage nach biologisch abbaubaren Kunststoffen aus pflanzlichen Materialien, die eine leichte Zersetzung unterstützen, wächst. Forscher der Universität Valle de Atemajac im mexikanischen Zapopan haben beispielsweise kürzlich eine biologisch abbaubare Kunststofflösung aus dem Saft des Feigenkaktus entwickelt. Das Material ist so konzipiert, dass es sich innerhalb eines Monats zersetzt, wenn es im Boden belassen wird, oder sich innerhalb von Tagen zersetzt, wenn es im Wasser belassen wird. Biofase aus Monterrey verwendet Avocadosamen, um Biopolymere herzustellen, die zu biologisch abbaubaren Plastikstrohhalmen und -besteck entwickelt werden. Ford Motor Co. testet die Verwendung von Biokunststoffen auf Agavenfaserbasis für den Einsatz in Komponenten wie Lagerbehältern und Kabelbäumen. Die Fasern sind das Abfallprodukt der Agave, die im Tequila-Produktionsprozess von Jose Cuervo verwendet wird.

 

Finden Sie die richtige Gelegenheit

Mehr als 4.000 Unternehmen haben bereits Kunststofffabriken in Coahuila, Sonora, Jalisco, Nuevo León, Puebla, Querétaro, Guanajuato, San Luis Potosí und Mexiko-Stadt gegründet. Die weit verbreitete Präsenz dieser Unternehmen ist das Ergebnis der Befriedigung der Nachfrage nach einem breiten Anwendungsspektrum. Daher hängt die Bestimmung des richtigen Standorts für einen Kunststoffherstellungsbetrieb in Mexiko von Einblicken in die lokalen Anbieter, der Erfahrung der Belegschaft und der vorhandenen Konkurrenz ab.

Dies ist die Art von Erkenntnissen, die mit einer benutzerdefinierten Standortanalyse von Tetakawi gewonnen werden können. Kunststoffhersteller entscheiden sich auch für Tetakawi, um die schlüsselfertige organisatorische und administrative Unterstützung bereitzustellen, die es den Herstellern ermöglicht, in Mexiko sicher zu agieren. Wenden Sie sich noch heute an Tetakawi, wenn Sie für den nächsten Schritt bereit sind.

x

Thinking about manufacturing in Mexico? Download this ebook to move your due diligence forward and improve your probability of success.

Download Now

kürzliche Posts:

tetakawi-questions-to-ask-about-manufacturing-in-mexico

BEGINNEN SIE IHRE REISE NACH MEXIKO NOCH HEUTE!

Über 50 zu stellende Fragen vor einer Expansion nach Mexiko

Denken Sie darüber nach, nach Mexiko zu expandieren? Beantworten Sie alle diese Fragen als erster Schritt Ihres Due-Diligence-Prozesses. In den letzten 33 Jahren haben tausende Unternehmen diese Anleitung verwendet, um die Expansion nach Mexiko zu beschleunigen.
eBook herunterladen
Berechnen Sie direkt Ihre Personalkosten in Mexiko. (Klicken Sie hier)