5 GRÜNDE, WARUM ELEKTRONIKUNTERNEHMEN IN MEXIKO PRODUZIEREN

September 29, 2021

Es ist leicht zu verstehen, warum Unternehmen wie LG, Toshiba und Intel sich in den letzten Jahren dafür entschieden haben, vermehrt in Mexiko aktiv zu werden. Diese führenden Unternehmen der Elektronikindustrie sind jedoch längst nicht die einzigen, die Mexiko als kostengünstige regionale Basis für den Export in den riesigen US-Markt ansehen.

Betrachten Sie diese fünf Gründe, warum auch Ihr Elektronikunternehmen die Gründung einer Maquiladora in Mexiko in Betracht ziehen und vom Boom der Branche in Mexiko profitieren sollte.

1. Ein größerer Markt sorgt auch für größere Synergien 

Die Elektronikfertigung in Mexiko ist in den letzten Jahrzehnten gewachsen, um bereits etablierte Industrien wie die Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie zu unterstützen. Heute ist Mexiko ein führender Hersteller von Elektronik. Dazu gehören Unterhaltungselektronik, IT-bezogene Artikel und Elektronik für die Automobilindustrie.

All diese Komponenten werden im ganzen Land hergestellt. Im nordwestlichen Teil des Landes ist Tijuana die Heimat von mehr als 120 Unternehmen, die eine Reihe von elektrischen Komponenten für die Telekommunikations-, Luft- und Raumfahrt- sowie Automobilindustrie herstellen. Im zentralen Hochland Mexikos liegt der Fokus verstärkt auf Hightech-Komponenten sowie auf IT- und Elektronikbaugruppen. Guadalajara im Bundesstaat Jalisco ist durch seinen Fokus auf Forschung und Entwicklung für Technologielösungen als Silicon Valley Mexikos bekannt geworden. Diesen Ruf hat sich die Stadt seit den 1980er Jahren aufgebaut, als ausländische Hersteller wie IBM, HP und Siemens begannen, in der Region zu investieren. Diese frühe Investition führte zur Entwicklung eines Technologieclusters, der sich auf die Herstellung von Halbleitern, Druckern und Fotoausrüstung spezialisiert hat. 

Im Nordosten des Landes werden zum Großteil Computer, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik gefertigt. Monterrey ist die Heimat von Unternehmen wie Emerson Electric, Johnson Controls und A.O. Smith, während sich im nahe gelegenen Saltillo Sensorhersteller wie KSR International und Turck niedergelassen haben. 

Unbedingt lesen: Alles, was Sie zur Herstellung in Mexiko wissen müssen

 

2. Hochqualifizierte Arbeitskräfte zu wettbewerbsfähigen Kosten

Semiconductor Manufacturing in Mexico

Die Elektronikfertigung erfordert selbstverständlich qualifizierte Arbeitskräfte. Für diese oft heiklen Montage- und Fertigungsaufgaben ist ein hohes Maß an Qualitätskontrolle erforderlich. Mögliche Arbeitsplätze reichen von Arbeitern am Fließband über das Handlöten bis hin spezialisierten Posten wie Qualitätskontroll-, Prozess- und Elektroingenieure. Jenes sind Positionen, die in Europa und den USA oft nur schwer mit Facharbeitern zu besetzen sind.

Mit dem Wachstum der mexikanischen Elektronikbranche ist auch die verfügbare Ausbildung gewachsen. Neben erstklassigen Universitäten profitieren Hersteller oft von einer individuellen Ausbildung. Zentren wie das Advanced Technology Training Center (CEFTA) in der Roca Fuerte Manufacturing Community in Guaymas (Sonora) bieten Herstellern eine Plattform, um ihre Mitarbeiter mit speziellen Werkzeugen in komplexen Fertigungsfähigkeiten zu schulen.

Diese Möglichkeiten haben dazu beigetragen, dass mehr als 280.000 Mitarbeiter in der Elektronikfertigung im ganzen Land zu viel wettbewerbsfähigeren Löhnen als an anderen Standorten beschäftigt werden.

3. Staatliche Anreize fördern Investitionen 

Mexikos staatliche Steueranreize und spezielle Handelsabkommen sind oft der erste Vorteil, der ausländische Hersteller dazu bringt, sich genauer mit der Tätigkeit in Mexiko zu befassen. Mexiko hat mehr Freihandelsabkommen als jedes andere Land. Das kürzlich ratifizierte USMCA festigt den Handel mit Mexikos nördlichen Nachbarn, insbesondere aus den mexikanischen Grenzregionen. Darüber hinaus können ausländische Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit einem Shelter Provider im Sinne des IMMEX Programms die Kosten weiter senken, indem die Mehrwertsteuer auf Exporte entfällt. Auch die Bundesstaaten und Kommunen können Anreize bieten.

Produktion in Mexiko: Rechtliche Strukturen und die Einhaltung der Gesetze

4. Der Export wird kostengünstiger

Logistics Mexico

Viele Hersteller betrachten die Produktion in Mexiko als eine Möglichkeit, kostengünstig in den riesigen US-Markt einzusteigen. Schließlich ist Mexiko eine wettbewerbsfähige Alternative zu vielen asiatischen Billiglohnländern. Eine Fabrik in Mexiko senkt die Frachtkosten in die USA erheblich. Dies ist einer der Gründe, warum viele Unternehmen einen stärker regionalisierten Ansatz für globale Aktivitäten verfolgen.

Für US-Unternehmen ist es auch viel kostengünstiger, Betriebsstätten in Mexiko im Vergleich zu anderen Ländern zu besuchen. Dieser Reisevorteil bietet Führungskräften einen besseren Überblick über komplexe Prozesse, die an ausländischen Standorten durchgeführt werden. In Kombination mit den günstigeren Frachtkosten macht dies das Nearshoring für US-Unternehmen immer attraktiver.

Neben der Vereinfachung des Exportprozesses bieten Mexikos Wirtschaftscluster den großen Vorteil, dass viele Unternehmen in der Lage sein werden, lokale Rohstoffe kostengünstig zu beziehen. Es ist erwähnenswert, dass der Bergbau ein wichtiger Bestandteil der mexikanischen Industrie ist und zwischen 5 und 8% des BIP ausmacht. Dank der weltweit größten Silberreserven und Minen, die reich an anderen natürlichen Ressourcen wie Gold, Zink und Kupfer sind (alles ausgezeichnete Leiter und gefragte Elektronikkomponenten), können Hersteller die Logistik durch die Beschaffung lokaler Rohstoffe vereinfachen. 

5. Umfangreiche Hilfe zur Unterstützung einer schnellen Inbetriebnahme

Immer mehr Hersteller überdenken ihre globale Präsenz und erwägen eine Diversifizierung der Aktivitäten in neuen Bereichen, um Risiken in der Lieferkette zu reduzieren. Elektronikunternehmen, die eine Expansion planen, werden feststellen, dass Mexiko enorme Vorteile bei der Markteinführung bietet. Durch die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Shelter Service Provider können Elektronikhersteller in nur 30 Tagen mit der Produktion beginnen. Lesen Sie auch über die Herstellung von Elektrogeräten und die Top Exportländer für Mexikos Elektroindustrie

Sie möchten mehr über die Faktoren erfahren, welche die Elektronikfertigung in Mexiko vorantreiben? Kontaktieren Sie noch heute Tetakawi! 

 

 

x

Thinking about manufacturing in Mexico? Download this ebook to move your due diligence forward and improve your probability of success.

Download Now

kürzliche Posts:

tetakawi-questions-to-ask-about-manufacturing-in-mexico

BEGINNEN SIE IHRE REISE NACH MEXIKO NOCH HEUTE!

Über 50 zu stellende Fragen vor einer Expansion nach Mexiko

Denken Sie darüber nach, nach Mexiko zu expandieren? Beantworten Sie alle diese Fragen als erster Schritt Ihres Due-Diligence-Prozesses. In den letzten 33 Jahren haben tausende Unternehmen diese Anleitung verwendet, um die Expansion nach Mexiko zu beschleunigen.
eBook herunterladen
Berechnen Sie direkt Ihre Personalkosten in Mexiko. (Klicken Sie hier)